Erektile Dysfunktion

DIESES MATERIAL ZUR VERFÜGUNG STELLEN:

Erektile Dysfunktion ist die Unfähigkeit, eine Erektion zu erreichen und aufrechtzuerhalten, die für ein zufriedenstellendes sexuelles Funktionieren ausreicht, begleitet von individuellem Unbehagen und Schwierigkeiten in der Beziehung zu einem Sexualpartner.

Andere gebräuchliche Bezeichnungen sind: erektile Dysfunktion, erektile Dysfunktion, männliche erektile Dysfunktion und mittlerweile als unpassend (wegen der Mehrdeutigkeit) und nicht mehr gebräuchlich: Potenzstörungen oder Impotenz.

Aufschlüsselung der erektilen Dysfunktion

Je nach Ursache:

Abhängig von der Zeit der Erscheinung:

Abhängig von der Art der Veranstaltung:

Je nach Schweregrad:

Mögliche Ursachen und Faktoren, die das Risiko einer erektilen Dysfunktion erhöhen

Kardiovaskuläre Erkrankungen

Metabolische und endokrine Erkrankungen

Psychische Erkrankungen und Störungen

Neurologische Erkrankungen

Andere Krankheiten